19. Juicy Beats Festival begeistert 30.000 Menschen

19. Juicy Beats Festival begeistert 30.000 Menschen

Like
671
0
Sonntag, 19 Oktober 2014
Uncategorized

Bereits gegen Mittag strömen große Gruppen von Jugendlichen und meist jungen Erwachsenen in Richtung des Dortmunder Westfalenparks. Was an diesem 26. Juli 2014 dort abläuft, wiederholt sich nun zum 19. Mal und wird von Jahr zu Jahr größer:

Die 19. Juicy Beats findet statt!

Und sie ist zum ersten Mal schon vor Beginn des Festivals ausverkauft. 30.000 Musikbegeisterte suchen an diesem Tag den Park auf um von mittags bis in die tiefste Nacht hinein zu feiern.

Für die gute Laune sorgt nicht nur das ungewöhnlich gute Wetter für den sonst so verregneten Juli, sondern natürlich insbesondere die ca. 450 Künstler, die es sich zu Aufgabe gemacht haben, die jungen Leute einen ganzen Tag aus dem Alltag in einen musikalischen Traum zu tragen. Welche Richtung sich der Einzelne auch wünscht – hier gibt es für jeden etwas zu hören. Von elektronischen Klängen über Reggae bis hin zu Hip Hop sind alle Genres vertreten. Ein besonderes Highlight wird durch die knapp 40 Liveacts dargeboten. Auf der Hauptbühne spielen zum Beispiel Milky Chance und auch Alligatoah, der nicht nur mit seinem neuen Album „Triebwerke“ glänzt, sondern auch gute alte Stücke zum Besten bringt. Außerdem hat es auch die Gelsenkirchener Band Weekend, die schon seit Jahren bei der Juicy Beats vertreten ist, auf die Hauptbühne geschafft und erobert mit ihrem Ruhrgebiet-Charme das gleichgesinnte Publikum. Bereits um 14 Uhr mittags hört man die Massen lauthals singen: „Schatz, du Arschloch!“.

Doch die Fans haben noch nicht genug: Ab 22 Uhr ist auf ingesamt 14 Floors tanzen und feiern mit DJs von einsLive, Funkhaus Europa und weiteren Künstlern angesagt.

Des Weiteren bietet das Festival für junge Emporkömmlinge die Chance, auf der Kreativ-Meile ihre Produkte unter die Menschen zu bringen und sich einen Namen zu machen.

Die Veranstalter der Juicy Beats betonen außerdem ihre Bemühungen, das Festival „grün“ zu gestalten. So ermöglicht sich jedem Ticketkäufer die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln am Tag des Festivals. Außerdem arbeitet man daran, die Beleuchtung auf LED umzustellen, um Strom zu sparen.

Doch natürliche steht das Vergnügen der Besucher im Vordergrund und diese scheinen begeistert, was die Kartennachfrage beweist. Daher plant das Veranstaltungsteam im nächsten Jahr eine Vergrößerung: pünktlich zum 20. Jubiläum der Juicy Beats möchte man den Schritt hin zu größerem Festival-Charakter wagen: Eine zweitägige Veranstaltung. Der Wunsch nach einer Ausweitung besteht auf beiden Seiten: die ausverkaufte Veranstaltung dieses Jahr zeigt das und die Veranstalter erhoffen sich auch Publikum, für das sich eine weite Anreise bei einem tagübergreifenden Festival mit Zeltgelegenheit lohnt.

Also macht euch bereit, denn das 20. jährige Jubiläum der Juicy Beats wird mit Sicherheit die diesjährige atemberaubende Veranstaltung mit ihrer Ruhrpott-Sympathie noch überbieten, auch wenn das kaum möglich scheint.

Thiemo Ehlert

14 posts | 1 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Menu Title